Unsere Projekte

Norddeutschland

Kerbtal und Apfelwiese Gleschendorf

Diese Fläche bekam die Stiftung im 2020 von den langjährigen Eigentümern, Sabine und Jürgen Lederer, geschenkt, die sie seit über 40 Jahre gehegt und gepflegt haben. Wo sich einst Acker und Weiden befanden, haben die beiden eine Apfelwiese mit alten Apfelsorten, artenreiche Wiesen und einen Teich angelegt. Die Wohldbek hat sich ihren Weg zur nahen Ostsee gesucht und dabei ein recht steiles Kerbtal geformt, das sich jetzt auch im Eigentum der Stiftung befindet. Eisvogel, Meerforelle, Wiesenschlüsselblume, Wald-Engelwurz und die vor allem im östlichen Hügelland vorkommende Breitblättrige Glockenblume können hier beobachtet werden. Damit sich diese wertvollen Lebensräume auch in Zukunft naturnah entwickeln können, hat das Ehepaar Lederer entschieden, dass künftig die Stiftung Eigentümerin sein soll. Solange sie leben, haben sie die Nießbrauchsrechte, also die volle Verfügung über ihr Grundstück.

Ein Besuch ist nur nach Anmeldung möglich.

Öffentliche Veranstaltungen zu unseren Flächen finden Sie im Veranstaltungskalender. Wenn Sie mehr Informationen haben möchten oder besondere Terminwünsche haben, fragen Sie die zuständigen Loki Schmidt Naturführer oder senden Sie eine Mail an naturfuehrer@loki-schmidt-stiftung.de

Kerbtal und Apfelwiese Gleschendorf

Bundesland: Schleswig-Holstein

Fläche: 1,5 Hektar Eigentum

Koordinaten: 53.732886, 9.752646

   Link zu Google Maps