Aktuelles

Spendenaufruf

2021-04-07

Natur bewahren - Hoffnung geben

Kennen Sie das auch: Sie gehen jetzt, im Frühling, in die Natur und alle hektischen Corona-Nachrichten sind vergessen, Unsicherheit und Anspannung weichen Mut- und Glücksgefühl. Natur – gerade in diesen unwägbaren Zeiten – gibt uns Hoffnung und Zuversicht. Menschen aller Generationen, Kulturen und Religionen finden hier Stärke, die uns Kraft für Neues gibt.

Doch nicht nur wir Menschen brauchen Natur: Die Natur braucht uns! Jetzt!

Daher pflegt und schützt die Loki Schmidt Stiftung Naturflächen, die als Stiftungsland bleibend in unserer Obhut sind. Gemeinsam mit unserer Botschafterin Bischöfin Fehrs möchten wir Sie dazu aufrufen, der Natur neue Hoffnung zu geben: Allein im Norden unseres Stiftungslandes stehen wir in diesem Jahr auf 610.000 m² vor großen Aufgaben: Wiesen benötigen eine sanfte Mahd, Gehölzpflanzungen und –rückschnitte stehen an, um Bedrohtem Platz zu geben, Verbuschungen müssen verhindert, Tümpel erhalten oder angelegt werden. So erhalten und schaffen wir Strukturvielfalt – damit Vielfältiges leben kann.

Hierfür benötigen wir 40.000,- Euro. Das sind 7 Cent/m², die unserer Natur Hoffnung geben. Nur mit Ihrer Hilfe können wir diese Aufgabe bewältigen. Wenn wir uns jetzt dafür einsetzen, können seltene, bedrohte Pflanzen, Insekten, Amphibien und Vögel ein sicheres Zuhause finden. Dafür bitten wir Sie um Ihre Spende!

   Natur bewahren - Hoffnung geben: Unterstützen Sie uns mit einer Spende

Mit Ihrer Spende werden Sie für uns zur Hoffnungsträgerin / zum Hoffnungsträger!

Für jede Zuwendung ab 5 € möchten wir uns bei Ihnen mit einem Hoffnungsträger-Saatbändchen bedanken. Bitte geben Sie dafür auf dem Überweisungsträger bzw. im Spendenformular Ihre Adresse an.
Das Saat-Bändchen soll Ihnen persönlich und Ihrer Umgebung ein Zeichen von Mut und Zuversicht sein: als Armband und – in die Erde gelegt – auf dem Balkon und im Garten. Geben Sie der Natur Hoffnung – damit wir alle weiter in der Natur Hoffnung schöpfen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zum Spendenformular

Gerade in dieser Zeit der Pandemie ist das Samenbändchen ein ganz sinnliches und praktisches Hoffnungszeichen zum Mitmachen. Zuversicht wird wirklich „fassbar“ für alle, die aktuell besonders sehnsüchtig sind nach blühendem Leben und Wachstum. Und auch der gefährdeten Insektenwelt, etwa für Bienen und Schmetterlinge, sind die Blumen wertvolle und dringend notwendige Quelle. Denn Hoffnung trägt. Wir brauchen sie. Gerade in dieser verunsichernden Zeit. Als Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck und als Botschafterin für die Loki Schmidt Stiftung bin ich dankbar für alle großen und kleinen Hoffnungsträger*innen, die mit ihrem liebevoll eingepflanzten Samenband dazu beitragen, unsere Natur als Gottes einzigartige Schöpfung zu bewahren.“
Bischöfin Kirsten Fehrs