Leitbild

Leitbild für die Bildungsarbeit

Wer sind wir?

Die Loki Schmidt Stiftung ist die Hamburger Stiftung für Naturschutz. Sie ist hervorgegangen aus der Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen und der Stiftung Naturschutz Hamburg.

Wofür sind wir da?

Die Stiftung betreibt Naturschutz in Hamburg und bundesweit, indem sie Lebensräume sichert, Artenschutz-projekte, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit durchführt. Hierbei orientieren wir uns an der Haltung und den Gedanken von Loki Schmidt. Loki Schmidt hatte stets den Drang und die Lust, alles um uns herum zu erforschen, mit möglichst allen Sinnen zu erblicken, erhören, erschmecken, ertasten und erriechen. Eine Lebenshaltung, sich immer wieder Neuem zu stellen, eben weil man es noch nicht versucht und ausprobiert hat. Eine Neugierde des „Begreifens“ also, aus der ein „Verstehen“ werden kann. Es war ihr wichtig, Menschen die Natur nahe zu bringen wann immer es ging, ganz besonders die Pflanzen. Auch ihre eigene Naturbegeisterung mit anderen zu teilen war ein wichtiges Anliegen von ihr. Loki Schmidts Motto war: „Man liebt nur was man kennt, und man schützt nur was man liebt.“ Nach diesem Leitsatz handelt auch die Loki Schmidt Stiftung.

Was ist unser selbstgewählter Auftrag?

Zahlreiche Naturflächen befinden sich bereits im Eigentum der Stiftung. Durch Maßnahmen tragen wir zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei. Artenschutzprojekte zu bedrohten Pflanzen- (z.B. Blume des Jahres) oder Tierarten (z.B. Biber) bilden einen besonderen Schwerpunkt.

Wer sind unsere Zielgruppen?

So vielfältig wie die Natur ist auch das Angebot der Loki Schmidt Stiftung. Unser Bildungsangebot berücksichtigt alle Bevölkerungsgruppen, unabhängig von Alter und Bildungsstand. Unsere Schwerpunktkompetenz liegt bei Angeboten für Kinder und Jugendlichen, da sie die Zukunft gestalten werden. Für die verschiedenen Zielgruppen und Altersklassen sind eigene pädagogische Programme zu unterschiedlichen Themen entwickelt worden. Trotzdem sind wir als Veranstalter offen für Anregungen, und wir holen die Menschen dort ab wo sie stehen.

Welchen gesellschaftlichen Nutzen stiften wir?

Jenseits des umweltpolitischen Alltags engagieren wir uns für die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen. Wir ermöglichen Naturbegegnungen, bringen Menschen zusammen, begeistern sie für die Natur und den Naturschutz. Wir verstehen uns als Impulsgeber für mehr Grün in Stadt und Land und ein besseres Mensch-Natur-Verhältnis.

Was ist uns in der pädagogischen Arbeit wichtig?

Bei unserer pädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, dass wir qualifizierte Mitarbeiter*innen einsetzen und zielgruppen-orientiert arbeiten. Die Phänomene und das direkte Landschaftserleben begeistern und bilden den Ausgangspunkt für Lernprozesse.

Indem Naturzusammenhänge erlebbar und verständlich werden, entstehen ein achtsamer Umgang mit dem Lebendigen, eine Beziehung zur Natur und Freude am Draußensein, so wie Loki Schmidt es uns vorgelebt hat.

Unser Fundament ist ein fundiertes biologisches und pädagogisches Wissen und jahrzehntelange Erfahrung.

Was ist das Ziel unserer pädagogischen Arbeit?

Die pädagogische Arbeit der Stiftung stärkt die kreative, kommunikative, soziale, emotionale, motorische und gestalterische Kompetenz im Sinne von Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Wir beschränken uns nicht auf die ökologische Dimension unserer Themen, sondern beziehen die ökonomische, soziale und kulturelle Dimension ein, indem wir uns ihnen aus unterschiedlichen Perspektiven nähern. Natur und Umwelt werden so zu von der Natur und dem Menschen gestalteten Räumen, das künftige Mensch-Natur-Verhältnis kann thematisiert werden.

Wir verpflichten uns Verantwortung für unsere Natur und die Menschen zu übernehmen und vorzuleben.

Was ist das Besondere an uns?

Das Besondere an der Loki Schmidt Stiftung:

  • Langfristige Kooperationen
  • Vernetzung mit der Region
  • Fachlich unterstützende Rolle in ihrer Position zwischen Behörde und Naturschutzverbänden
  • Lebendige Zentren
  • Vielfalt der Landschaft/Vielfalt der Angebote
  • Engagement
  • Wir bieten in Hamburg einmalige Landschafts-erlebnisse!
Warum ist uns die Zusammenarbeit mit Partnern wichtig?

Die Stiftung hat nur wenige Mitarbeiter. Daher freuen wir uns über Kooperation mit anderen Partnern wie, Behörden, Schulen, Kitas, Vereine und Verbände, Stiftungen, Anwohner, Landwirte sowie kleine Vereine vor Ort, wodurch Anzahl und Vielfalt der Veranstaltungen erhöht werden. Es kommt zu einem regen Austausch über ökologische und andere Dimensionen.

Die Zusammenarbeit ist partnerschaftlich, fair, nicht konkurrenzorientiert und legt Wert auf ein breites Spektrum der Zugänge zu unseren Themen. Gleichzeitig ist sie aber auch wertorientiert für die Natur und Umwelt. Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Behörden, Verbänden, Bürgern.

Wie gehen wir intern miteinander um?

Die Zusammenarbeit in der Stiftung ist partizipativ, teamorientiert, und auf Augenhöhe. Wir pflegen einen offenen und respektvollen Umgang miteinander.