Klatschmohn-Tagungen 2017

In diesem Jahr finden gleich drei Tagungen zur Blume des Jahres 2017 statt. Seien Sie dabei!


Samentütchen mit Ackerfeldblumen

Jetzt bestellen unter info@loki-schmidt-stiftung.de!

Vortrag: Klimagerechtigkeit

im Infohaus Fischbeker Heide
am 08. Juni 2017
von 18-19:30 Uhr

Aktiver Naturschutz in der Fischbeker Heide

Infohaus Fischbek Naturschutzarbeit

Mitarbeiter der Stiftung bei der Biotoppflege

Die Loki Schmidt Stiftung betreut und koordiniert viele Aktivitäten für den Naturschutz in der Fischbeker Heide. Die Bestandsentwicklung seltener Arten und die Veränderung der Lebensräume werden regelmäßig untersucht und dokumentiert. In einem von der Stiftung koordinierten Arbeitskreis mit Naturschutzverbänden und Behörden werden praktische Maßnahmen geplant und organisiert.
Die wichtigste Pflegemaßnahme des Naturschutzes in der Fischbeker Heide ist die Beweidung mit einer Heidschnuckenherde. Die Loki Schmidt Stiftung arbeitet mit der Schäferin eng zusammen, die ihren Schnuckenstall direkt neben dem Naturschutz-Infohaus der Stiftung hat.

Kreuzkrötentümpel Fischbek Stadtteilschule

Neue Lebensräume werden geschaffen: Hier legen Schüler des Profil Biologie der Stadtteilschule Süderelbe Tümpel für Kreuzkröten und andere Amphibien in der Heide an. Das Projekt wurde gefördert von der Michael Otto Stiftung und BINGO! Die Umweltlotterie.

Die Stiftung organisiert viele Arbeitseinsätze für die Erhaltung der einzigartigen Naturlandschaft. Mit Freiwilligen, mit Belegschaften und Schulklassen werden zum Beispiel neue offene Lebensräume für seltene Pflanzen, Eidechsen und Schmetterlinge geschaffen. Kleingewässer für seltene Amphibien wie die Kreuzkröte werden durch die Stiftung mit Schülern angelegt und gepflegt. Schon Grundschüler übernehmen als Heidepaten Verantwortung für die Pflege und den Schutz der Heide.

Entkusseln mit Kita Falkenbek Fischbeker Heide

Die NaturForscher der Elbkinder Kita an der Falkenbek helfen bei der Heidepflege und entkusseln fleißig kleine Kiefern aus der Heide. Somit können bereits unsere kleinen Naturschützer zum Erhalt dieser schönen und bedrohten Landschaft beitragen.

Jeder kann die Loki Schmidt Stiftung beim aktiven Naturschutz unterstützen. Zahlreiche von uns organisierte Entkusselungsaktionen dienen der Heidepflege. Unter „Entkusseln“ versteht man das herausziehen kleiner Bäume, sogenannter Kusseln, die in der Heide aufwachsen. Dazu gehören hauptsächlich Pionierpflanzen wie Birken und Kiefern. Durch Entkusseln werden Heideflächen offen gehalten, die sich sonst in Wälder verwandeln würden. Die aufwachsenden Bäume würden die lichtliebende Heide verdrängen.

Vergrößerte Ansicht